Verschiedene Erkrankungen der Hornhaut

Hornhautdystrophie

Es handelt sich hierbei um eine angeborene, meistens erbliche Krankheit der Hornhaut, die sich als kristalline Trübung der Hornhaut äussert. Kristalle werden in unterschiedlicher Art und Weise in den Schichten der Hornhautstroma eingelagert.

Therapiert werden kann nur eine sehr oberflächliche Hornhautdystrophie mithilfe eines Excimerlasers.

Hornhautentzündung

Hornhautentzündungen (Keratitis) können unterschiedliche Ursachen haben. Einerseits können Bakterien, Pilze oder Viren die Entzündung hervorrufen, andererseits kann auch eine verminderte Benetzung der Hornhaut von Tränenflüssigkeit der Grund sein.

Eine Hornhautentzündung muss medikamentös von einem Augenarzt behandelt werden.

Bei einfachen Entzündungen hilft meistens ein Tränenflüssigkeitsersatz in Form von Augentropfen. Schwierigere Entzündungen müssen antibiotisch behandelt werden.

Hornhautgeschwüre

Hornhautgeschwüre entstehen häufig als Folge einer Hornhautentzündung oder durch Bakterien wie Staphylokokken und Streptokokken und ist eine sehr ernst zu nehmende Augenkrankheit.

Symptome für ein Geschwür sind starke Schmerzen, Tränenfluss, Sehbeeinträchtigung und eine starke Rötung des Auges. Oft schwillt zusätzlich die Bindehaut an und in der Hornhaut ist eine grau-weiße Trübung zu erkennen.

Hornhautgeschwüre werden in der Regel mit antibiotischen Augentropfen oder Tabletten behandelt.